Bei den Hirschen, im Norden

———————————————————————————
Agritechnica

Halb zwei, Abfahrt: mit dem PartyNachtbus voll Studenten nach Hannover. Ein bisschen Schlaf. Ein bisschen Spaß. Morgens geht auf der Autobahn die Sonne auf. Die letzten Meter vor der Messe Stau. Nirgendwo in Deutschland dürfte die Anzahl der Bauern pro Hektar höher sein als hier. Endlich drinne. Unser erstes Ziel: Johnnnn Deere. Beeindruckend professionell dort alles. Freilich. Wir machen eine Führung über den Stand mit. Eine Minute widmen wir uns den Kleintraktoren, eine Minute dem Bewässerungssystem, eine Minute den Feldhäckslern und Mähdreschern, eine Minute den Pflanzenspritzen, eine Minute den größten Traktoren,… und am Ende in Ruhe einer Tasse Hirsch-Kaffee. Danke, Johnny 😀

Danach: Vieles begeistert. Nicht nur die allergrößten Maschinen, auch viele kleine Details, der lichte, luftige Stand von CLAAS. Und am Ende, ganz am Ende habe ich noch nicht einmal alles gesehen.

Eine nette Idee für jedes Kinderzimmer
Eine nette Idee für jedes Kinderzimmer

Déjà vu – Schon mal gesehen

Wenn man innerhalb weniger Tage demselben Bild 2x völlig unzusammenhängend begegnet,* dann weiß man… ja, was eigentlich? – Dass alles zusammen hängt, wahrscheinlich.

* Das 1. Mal: Bei meiner Freundin Patricia am Bildschirm. Patricia ist Graphikdesignerin, und macht das sehr gut. Patricia weist daneben keine spezielle Verehrung für Schlepper auf – gleich, welcher Couleur. Das 2. Mal bei einer Lehrveranstaltung zum Thema „Erntetechnik für Heu und Silage“ im CLAAS Centrum. Gut, da war die Begegnung mit diesem Bild etwas weniger überraschend als bei Patricia im Büro (obwohl das Bild nichts mit Heu oder Silage zu tun hat).